Weitere Themen…

Beitrag 41

Genderismus

Beitrag 40

Herbert Kickl, Sie können es einfach nicht – Machen sie den Weg für Neuwahlen frei !

Beitrag 39

„Alice Weidel & Sahra Wagenknecht“

Beitrag 38

CHRISTIN AUS IRAN SCHRIEB FOLGENDES:
 
……Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.
 
Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.
 
Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen. Ich habe mich vollständig integriert, und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Respekts und Anstands gewesen! Der „gläubige“ Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun. als ob, denn das erlaubt ihm die Taqiiya (bitte googeln)!
 
Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.
 
Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis.
 
Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen!
 
Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an. Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht Grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt NUR Allah und NUR seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!
 
Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.
 
Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale imperialistische Töne gehört. So sollen sich die Muslime in fremde Länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den Tag Allahs warten.
 
Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an. Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen.
 
Die Taktik ist immer die Gleiche:
– Einwandern,
– ruhig verhalten,
– vermehren,
– Moscheen bauen,
– Islamverbände gründen,
– in die Politk gehen,
– Übernahme
 
Deutschland, Österreich, Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…
 
Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.
 
Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!
 
Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!
 
Kopiert es euch und teilt es….. später ist es weg, so wie bei Bild, Krone und andere Zeitungen, da sie es löschen. Nicht gewünscht die Wahrheit zu schreiben.

Beitrag 37

Pater Gabriele Amorth erklärte, übers tätowieren!!!

dass der Teufel in Exorzismen immer wieder durch den Mund der Besessenen bekennt, dass jeder, der sich tätowieren lässt, seine geweihte Person ist und dass, egal wie man sich entscheidet, sich tätowieren zu lassen, sein Einfluss auf das Leben der Tätowierten real ist und kontinuierlich. Das Tattoo ist eine echte indirekte Weihe an Satan. Wer sich tätowieren lässt, riskiert unsägliche Schmerzen, dunkle und depressive Momente, sowie Zauber und Zauber selbst. Der Tätowierte lässt sich also vom Teufel beeinflussen. Viele Probleme mit Depressionen, Alkoholismus, Drogen usw. treten häufiger direkt nach dem Tätowieren auf. Auch diese Rede könnte von vielen und leider von vielen Priestern auf die leichte Schulter genommen werden, aber der eigentliche Widerspruch besteht darin, dass Anton La Vey, Gründer der Kirche Satans in Amerika, öffentlich (in dem Buch Modern Primitives) das Gesagte bekennt und dies zugibt Hinter jedem Tattoo (sei es eine Blume oder ein Drache) steckt tatsächlich Satanismus. Ein Satanspriester hat die Pflicht, sich mit dem Tattoo zu weihen. Wenn man stattdessen Engel, Heiligengesichter, Jesus- oder Marienbilder tätowiert, ist Gott doppelt beleidigt, es ist kein Diskurs zum Lachen. Bei vielen Exorzismen sagten die Besessenen während des Ritus, dass sie ein gewaltiges Feuer direkt auf der Haut brennen fühlten, wo sie tätowiert wurden. Schon eine Tätowierung reicht aus, um Besessenheitsstörungen zu riskieren, wie die zahlreichen von Exorzisten untersuchten Fälle zeigen. Stammestattoos enthalten unter anderem 666, die Zahl des Antichristen. Wenn Sie sich also für ein Tattoo entscheiden, denken Sie daran, dass Gott auf das Herz schaut, während der Mensch auf die äußere Erscheinung schaut. Mein Rat ist, sich keine Tätowierung machen zu lassen und sie nicht entfernen zu lassen, wenn sie bereits erfolgt ist, sondern zu einem Exorzistenpriester zu gehen, der in der Diözese, der Sie angehören, verfügbar ist, und Ihre tätowierte Haut segnen zu lassen. Jetzt wird niemand mehr sagen können: „Das wusste ich nicht“. Der Glaube an Gott ist kein Spiel und Satan nutzt unsere Unwissenheit aus, um auf uns einzuwirken. Durch die Bibel ist Gott auch in diesem Punkt sehr klar: „Mein Volk geht um wegen Unwissenheit“. (Hosea; 4-6)

Beitrag 36

Die Wahrheit kommt an’s Licht

Beitrag 35

… Schweizer Bundesrat wusste alles von Anfang an …

Beitrag 34

Neutralität wiederbeleben – für Freiheit und Selbstbestimmung

Beitrag 33

Absichten….

Beitrag 32

alle sollten ein Kopftuch tragen ?

Beitrag 31

Politik in Deutschland

Beitrag 30

Verhindern des 3. Weltkrieges

Beitrag 29

gute Aufklärung über das Wirken der meist im Verbogenen Wirkenden Finanz Eliten

Beitrag 28

Der Freimaurer Van der Bellen ist der Systemkandidat!
Alexander van der Bellen, der sich bei einem Interview nicht mehr so gut erinnern konnte, dass er mal Mitglied bei den Freimaurern war, weil es schon so lange her sei, darf nicht mehr zum Bundespräsidenten von Österreich gewählt werden, sonst nimmt die Verbreitung von freimaurerischem Gedankengut kein Ende (Giftspritze, Zentralisierung, Machtaufbau der EU, Machtabbau der Nationalstaaten, etc.), wie wir in den letzten Jahren festgestellt und gesehen haben!

Zum VIDEO von Dagmar Belakowitsch

Beitrag 27

Beitrag 26

Der Brief stammt von einer sehr zuverlässigen Person, die seit Jahren die Wahrheit sagt.
Gegen den Mainstream, und auch Recht behielt.
Auch vertraut er nicht gleich jedem, sondern nur Personen, die erwiesenermaßen zuverlässig sind.
Durch die Vielzahl der Berichte, die alle in eine ähnliche Richtung gehen, wird der Brief auch glaubwürdig. 

Brief eines Bewohners aus Butscha:

„Dies wurde mir von meinem Freund aus Kiew, Pater Roman, geschickt. Der Priester musste mittlerweile mit seiner Familie fliehen“.

„Guten Tag. Ich bin ukrainischer Staatsbürger und wohne in Kiew. Wir wurden am 12. März aus Butscha evakuiert.

Unser Haus (mit 250 Wohnungen) wurde komplett geplündert. Die ukrainische Presse machte russische Soldaten für die Plünderung von Butscha verantwortlich, und die Menschen glaubten ihr…. Aber eine Woche ist vergangen, und die einzelnen Nachbarn, die noch im Haus wohnen, flüstern, nachdem sie auf die Gesundheit ihrer Kinder und alle Heiligen geschworen haben, dass sie entsetzt sind über das Chaos, das sie gesehen haben, und sagen die Wahrheit… 

Die Russen zogen am 30.März 2022 aus Butscha ab. Und am 31., abends, begannen die Plünderungen. Eine Brigade von mehr als 10 Personen in Zivilkleidung arbeitete, wurde aber rund um die Uhr von ukrainischen Militär bewacht und befehligt. Nachts, im Schein von Fackeln.

Sie haben unser Haus drei Tage lang ausgeraubt (31., 1. und 2. April). Bis auf vier Wohnungen wurde in alle eingebrochen und geplündert. Alle wissen davon, aber sie schweigen. Selbst diejenigen, deren Angehörige bei den Streitkräften und der Polizei dienen, schweigen! Jeder wird in tierische Angst gestürzt! Die Frauen verbeugen sich, wenn sie angesprochen werden, weinen mit Angst in den Augen und sagen mit zitternder Stimme „Danke“. Diese Reaktion kommt daher, dass sie wissen, dass diejenigen, die für pro russisch gehalten werden, sofort und ohne Vorwarnung getötet werden. 

Gestern wurden in Butcha vier der sechs Leichen identifiziert, die im Keller eines Nachbarhauses gefunden wurden. Zwei von ihnen entpuppten sich als Türmonteure und zwei als Schlosser! Dies ist die Beseitigung von Zeugen, Plünderern, die drei Tage lang für die Armee-Befehlshaber gearbeitet hatten! (Einschlagen von Wohnungstüren) 

Auch unsere Familie hat (oder besser gesagt hatte) eine Datscha in einem großen Dorf in der Nähe von Kiew. Ich rief einen Nachbarn an. Das Dorf ist zerstört, jedes 3. Haus. Viele Menschen wurden evakuiert. Nur diejenigen, die eine Kuh hatten, blieben übrig.  

Unser Dorf wurde von ukrainischen Einheiten geplündert, die sofort nach dem Rückzug der russischen Truppen einrückten!!! Zehn Tage. In alle Häuser wurde eingebrochen und gestohlen!!! Die Menschen sind still. Ein Nachbar fuhr mit seinen kleinen Enkelkindern nach Malin zu seiner Tochter und ließ die Kuh und die Hühner in der Obhut einer Nachbarin… Die Nachbarin sah, dass „unsere“ Leute die Möbel aus seinem Haus holten und rannte zu ihnen: „Hey, Leute, was macht ihr denn da, wir sind doch unsere eigenen Leute!!! Sie haben sie gleich hinter dem Zaun erschossen… Und ihren Ehemann auch!  

Warum haben sie Oma Masha umgebracht??? Ihre gemolkenen Kühe muhten drei Tage lang, weil die Nachbarn Angst hatten, die Hütte auch nur zu verlassen, um auf die Toilette zu gehen, und zum Topf gingen… Am dritten Tag erbarmten sich die Krieger des Lichts und schnitten den armen Kühen die Kehle durch… Die Militäreinheit, die in unser Dorf kam, bestand aus 70-80 Personen. Und alle haben geplündert und gemordet! 

Glauben Sie, dass es in der Ukraine Faschismus gibt? Nein, es ist kein Faschismus… Faschisten haben ihre eigenen Leute nicht ausgeraubt oder getötet! Das ist grimmiger Satanismus, sinnlos und gnadenlos! Sie sind nicht „unsere“, sie sind nicht menschlich! Sie können nicht übersehen haben, dass es noch Menschen im Dorf gibt… auch wenn sie in ihren Hütten sitzen und sehen, was ihr seit zehn Tagen mit unserem Dorf anstellt!!! Die Nachbarn sehen deine Verbrechen… Bastarde.

In Butscha leben noch etwa 3000 Menschen, in unserem Dorf etwa 40. Die Menschen haben alles gesehen, sie wissen alles und werden alles erzählen!!! Sie werden doch nicht alle Zeugen Ihres wilden Satanismus töten, oder? Und selbst wenn du zurückkommst, wirst du nicht alle umbringen! Du kannst die Menschen nicht töten…

Weitergeleitet:   „Neues aus Russland“

Beitrag 25

Beitrag 24

Wasser und Blut aus dem Herzen Jesu …. 3 Min.

Beitrag 23

Herz Jesu 3 Min.

Beitrag 22

Das Schweisstuch von Pater Pio 21 Min.

Beitrag 21

Das Foto wurde von einem Priester aus der Ukraine gesendet

Beitrag 20

Es gab ein Sonnenwunder in Nigeria

Beitrag 19

Beim Fotografieren einer Wolke in Medjugorie

Beitrag 18

Beitrag 17

Beitrag 16

Beitrag 15

Beitrag 14

https://katholisches.info/2021/05/21/der-great-reset/

Beitrag 13

Hallo zusammen, 

bitte nehmt euch die nötige Zeit, euch in der nun zuspitzenden Lage zu informieren.

Manche eigene Fehler werden nicht verziehen. – Keiner auch kein druid kann helfen, wenn jemand dummgemacht ins gespannte Messer rennen will.  

https://odysee.com/@Kai-aus-Hannover:a/KaitagamFreitag25021052021:a

Und JA. Unter den Ärzten und Professoren gibt es wohl auch schwarze Schafe. 

Zu Beginn des gleichgeschalteten Deutschlands, das wir druid Epochen-mäßig seit dem Papsterlass zum 1.9.2009 nennt sich heute BRD III. nennen gab es z.B. Dr. Josef Mengele oder das T4 Programm der linksversifften Nazi’s. Sicherlich waren diese Nazi-Ärzte auch Feder-führend in den Ärzteorganisationen. s.u. Auch im heutigen gleichgeschalteten Deuschland brauchten Ärzte (Ärztebestallungsgesetz von 1953) sowie Apotheker, Richter, Staatsanwälte, politische Mandatsträger, Beamte diese dem Reichsbürgerbrief nachsten kommenden „Gelben hl. Schein“ auch Staatsangehörigkeitsurkunde genannt. 

Wir sehen jedoch alle amTier-Enden, die hoheitlich Macht und Gewalt sich Anmaßen zu herrschen in ausübung ihres Ego’s in tyrannischer hordenmäßiger Art, über Brüder und Schwestern / die Bevölkerungen der hier lebenden Leute (mit ihren Sklaven-Masken persona),  für die freiheitlich demokratische (Nazi-) Grundordnung verbürgt, in Erbschuld bis in die 4. Generation vom Ahnenerbe.

Aufgrund dieser Initiative wurde am 13. September 1900 in Leipzig der „Schutzverband der Ärzte Deutschlands zur Wahrung ihrer Standesinteressen“ gegründet und kurz darauf in „Verband der Ärzte Deutschlands zur Wahrung ihrer wirtschaftlichen Interessen“ umbenannt.[4] In Kurzform wurde er bis 1924 nach seinem Gründungsort „Leipziger Verband“ genannt. Nach dem Tod seines Gründers (20. Januar 1923) benannte sich der Verein 1924 um in „Verband der Ärzte Deutschlands (Hartmannbund)“.[4] 

So wie der Teufel / Statthalter Gottes mit der ihm 

anvertrauten „Welt“ aufgeteilt in seine Sattane = Staaten 

uns den Völkern feindseelig gestimmt ist, so sind es meist auch die kleinen Teufel und Tyrannen, egal ob gemäß Spitzbubenerlaß in schwarzen Gewändern zu erkennen oder als Halbgötter in weiß. 

Gebt acht auf euch. Das gelegentlich getragene Kravattel ist auch so ein Zeichen, daß ein Kampfhund auf die Leute losgelassen wurde.

nette Grüße und bleibt gesund und sucht eure Mitte

lebt mit eurer Seele in Einklang, aufdaß sie sich nicht schwarz ärgern muß.

erwin georg,   druid

röm. System- und BRD-Regime-Kritiker /  Aktivist  gegen Tyrannei – für den Weltfrieden

keine GEZ-Nato-Propaganda, kein Reichs-Bürge, kein Nazi

im Licht der Wahrheit, liebe Grüße

mand    erwin georg

von Monheim, zu Baierfeld im Exil

mann aus dem Hause vogelmeir

Angehöriger von indigenen Völkern – Shwob – keltischer druid

von Systembediensteten zu achten: UN Resolution 61 / 295 u. GG Art. 1 Abs. 1 i.Vb. m. Abs. 3

Je-mand bin i, ein Licht-Wesen göttlich, geistig, beseelt, verkörpert, sittlich und vernunftbegabt

der Dreieinige in Körper, Geist und Seele

Rechtekreis: 

Es gilt ausschließlich das Recht der „ahnen im all und der kæltischen Shdämme“.

In Æigenverandwordung bis ins 4. Glied vom Ahnenærbe (odel), sowie selber mit der Seele in bar bis in die 7. Inkarnation (ordal) befinden sich Tätige und Untätige.

Als jur. Laie distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich u. generell von verlinkten Seiten u. Übernahmen, sowie eigenem Wort. – Denn die Erkenntnis von morgen ist der Fehler von heute. Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt. Alles Übermittelte / Geschriebene, auch unkorrekt formuliert, ist dem Recht auf Meinungsfreiheit zuzuordnen. 

Datenschutz – Widerspruch: Hiermit widersprechen wir, (analog Un-Charta), der Speicherung meiner Daten. Speichern, filtern und verwenden dieser Daten ist unter Läuterung untersagt. 

Virtuelles Hausverbot Hiermit erteile wir unter Läuterung virtuelles Hausverbot für alle elektronischen Verbindungen und Kommunikationen in Wort, Text und Bild allen Horden / Behörden, Geheimdienste, … im röm. (Un-)Rechtskreis! 

röm. System- und BRD-Regime-Kritiker /  Aktivist  gegen Tyrannei – für den Weltfrieden

keine GEZ-Nato-Propaganda, kein Reichs-Bürge, kein Nazi

im Licht der Wahrheit, liebe Grüße

mand    erwin georg

von Monheim, zu Baierfeld im Exil

mann aus dem Hause vogelmeir

Angehöriger von indigenen Völkern – Shwob – keltischer druid

von Systembediensteten zu achten: UN Resolution 61 / 295 u. GG Art. 1 Abs. 1 i.Vb. m. Abs. 3

Je-mand bin i, ein Licht-Wesen göttlich, geistig, beseelt, verkörpert, sittlich und vernunftbegabt

der Dreieinige in Körper, Geist und Seele

Rechtekreis: 

Es gilt ausschließlich das Recht der „ahnen im all und der kæltischen Shdämme“.

In Æigenverandwordung bis ins 4. Glied vom Ahnenærbe (odel), sowie selber mit der Seele in bar bis in die 7. Inkarnation (ordal) befinden sich Tätige und Untätige.

Als jur. Laie distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich u. generell von verlinkten Seiten u. Übernahmen, sowie eigenem Wort. – Denn die Erkenntnis von morgen ist der Fehler von heute. Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt. Alles Übermittelte / Geschriebene, auch unkorrekt formuliert, ist dem Recht auf Meinungsfreiheit zuzuordnen. 

Datenschutz – Widerspruch: Hiermit widersprechen wir, (analog Un-Charta), der Speicherung meiner Daten. Speichern, filtern und verwenden dieser Daten ist unter Läuterung untersagt. 

Virtuelles Hausverbot Hiermit erteile wir unter Läuterung virtuelles Hausverbot für alle elektronischen Verbindungen und Kommunikationen in Wort, Text und Bild allen Horden / Behörden, Geheimdienste, … im röm. (Un-)Rechtskreis! 

Beitrag 12

„Sühnegebet für den Mord und den Missbrauch ungeborener Kinder“

Beitrag 11

Beitrag 10

Beitrag 9

Beitrag 8

Beitrag 7

Hillary Clinton vor dem Guantanamo Militäry Tribunal
https://freeworldnews.us/hillary-clinton-vor-dem-guantanamo-military-tribunal/

https://freeworldnews.us/hillary-clinton-kann-es-nicht-ertragen-im-gefaengnis-zu-sein/

https://freeworldnews.us/hillary-clinton-vor-dem-militaergericht-tag-3/

https://freeworldnews.us/hillary-clinton-vor-dem-militaergericht-tag-4-mittwoch-14-april-2021-die-verschwoerung-donald-trump-waehrend-des-praesidenten-2016-zu-ermorden/

https://freeworldnews.us/hillary-clinton-vor-dem-militaergericht-tag-5/

Beitrag 6 / Tiefer Staat und Tiefe Kirche
Im großen DWN-Interview legt der umstrittene Erzbischof Carlo Maria Viganò, der als Gegenspieler von Papst Franziskus gilt, seine Sicht der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen dar.

Beitrag 5 / Eine „prophetische Rede“, die Kardinal Wojtyla, der spätere Papst Johannes Paul II., vor der amerikanischen Bischofskonferenz 1976 gehalten hat:

„Wir stehen jetzt vor der größten Konfrontation, die die Menschheit in ihrer Geschichte jemals erlebt hat. Ich denke nicht, dass weite Kreise der amerikanischen Gesellschaft oder der Großteil der Christenheit dies in vollem Umfang realisieren. Wir stehen jetzt vor dem Endkampf zwischen der Kirche und der Anti-Kirche, zwischen dem Evangelium und dem Anti-Evangelium, zwischen Christus und dem Antichrist. Diese Konfrontation liegt in den Plänen der göttlichen Vorsehung. Deshalb ist sie in Gottes Plan, und es muss ein Kampf sein, den die Kirche aufnimmt und tapfer bestreitet. …Wir müssen uns darauf vorbereiten, bald große Prüfungen zu durchleiden, die uns die Bereitschaft abverlangen werden, selbst das Leben hinzugeben und die eine totale Hingabe an Christus und für Christus verlangen werden. Mit euren und meinen Gebeten ist es möglich, die bevorstehende Drangsal zu mildern, aber es ist nicht mehr möglich, sie abzuwenden, denn nur auf diese Weise kann die Kirche wirksam erneuert werden. Wie viele Male schon ging die Erneuerung der Kirche aus einem Blutvergießen hervor? Auch dieses Mal wird es nicht anders sein. Wir müssen stark und vorbereitet sein; wir müssen auf Jesus und auf die Gottesmutter vertrauen, und wir müssen sehr, sehr eifrig den hl. Rosenkranz beten. Eines ist auf alle Fälle sicher: Der Endsieg gehört Gott. Und dieser Endsieg wird sich durch Maria verwirklichen, der Frau der Genesis und der Apokalypse, die an der Spitze des Heeres ihrer Söhne und Töchter gegen die Macht Satans kämpfen wird. Sie wird der Schlange den Kopf zertreten.“

Beitrag 4

Beitrag 3

Beitrag 2 / Kirchen-Erosion macht auch vor Unterflossing nicht Halt!

19.03.2021 / Polling: St. Laurentius-Kapelle (Artikel von Erich Neumann, investigativer Journalist)

  • In Corona bedingt musste zum Fatima-Tag am 13. März 2021 bereits zum 3. Mal der Gebetstag mit Salvatore Caputa abgesagt werden.

Ca. 180 Gläubige gaben erneut eindrückliches Glaubenszeugnis, dass es Ihnen ausschließlich um die Ehre des Himmels und der Gottesmutter, keinesfalls um ein Spektakel geht.

Fehlende Einfühlsamkeit der, in der Amtskirche Verantwortlichen, sorgten für einen tief enttäuschenden Gegenpol, indem die Pon-tifizierung von S. E. Diözesan- und Militärbischof emer. Dr. Walter Mixa um 11.00 in der Bodenkirchener Pfarrkirche St. Johannes der Täufer untersagt wurde.

Da es den Charakter einer seelsorglichen Basisbegleitung weit übersteigen und als kirchliche „Absegnung“ und Quasi-Anerken-nung der Geschehnisse in Unterflossing missdeutet werden könnte, lautet die Begründung des scheidenden Regensburger Generalvikar Michael Fuchs.

Grauenvolle Parallelen zu den unsäglichen Vertuschungen und Aufarbeitungs-Verweigerungen im Missbrauchsskandal treten zu Tage, seitens einer Kirche, welche dies den Opfern ebenso zu-mutet, als hier den Gläubigen jede Urteilsfähigkeit abspricht, sich von der Mystik, wie ihren seelsorgerischen Aufgaben immer wei-ter abwendet, sich hingegen im Verwalten eines selbstverschul-deten Niederganges immer tiefer verstrickt und hängen bleibt.

Fehlende Neutralität und Respekt, wie vorweg genommene Ten-denzen zur Negativ-Bewertung, stehen dabei ganz im Gegensatz zum Apostolischen Schreiben Verbum Domini vom.. 

WEITERLESEN… 

Beitrag 1 / Austritt aus der Kirchensteuer-Zahlungsgemeinschaft

Ein gesetzlich korrekter Austritt aus der Kirchensteuer-Zahlungsgemeinschaft der modernistischen, freimaurerischen Amtskirche, ohne aus der röm.-kath. Kirche auszutreten. Wenn Sie als gläubiger Christ diese Freimaurer-Kirche nicht mehr finanziell durch ihren Kirchenbeitrag finanzieren wollen, nehmen Sie bitte zahlreich von dieser Möglichkeit Gebrauch. Dazu nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Profi für diese Angelegenheit auf, der Sie in allen Belangen tatkräftig unterstützen wird: Dr. Roth Georg Obmann Kirchenbeitragsaktion Toleranz u. Integration in der Kath.Kirche mail: g.roth@roth-pharma.at mobil: 06991 355 4495 Office/Büro: Atterseestr. 78, A-4863 Seewalchen

1) https://www.thecathwalk.de/2019/11/04/pachamama-held-tschugguel-im-interview-ich-gehe-nur-noch-zur-alten-messe/

2) Video des Götzenrituals im Vatikan: https://www.youtube.com/watch?v=9tio92eXhp4